Album: Guten Morgen

Liebeskummer Pic | Weihnachten GB,s | Gute Nacht Gästebuchbilder |   Profil Bilder Kwick

Wähle eines der Pic in der Kategorie Guten Morgen aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Guten Morgen GB,s. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Guten Morgen Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Warning: opendir(img/gbbilder/guten-morgen/): failed to open dir: No such file or directory in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 7

Warning: readdir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 8

Warning: closedir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 20

Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter


Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter

Album: Guten Morgen

Liebeskummer Pic | Weihnachten GB,s | Gute Nacht Gästebuchbilder |   Profil Bilder Kwick

Wähle eines der Pic in der Kategorie Guten Morgen aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Guten Morgen GB,s. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Guten Morgen Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Warning: opendir(img/gbbilder/guten-morgen/): failed to open dir: No such file or directory in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 6

Warning: readdir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 7

Warning: closedir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 19

Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter




Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter

Gedichte
Der alte Adel

Jüngst sprach zu mir ein faules Holz:
»Ich bin des Pfirsichstammes Sohn,
der viel der edlen Früchte trug
vor mehr als tausend Jahren schon.«
Ich warf es lachend ins Kamin.
Was tu ich mit dem leeren Wicht,
Der prahlerisch zu seinem Ruhm
von alter Ahnen Taten spricht?

Wilhelm Müller (1794 - 1827)

Gedichte
Bald

Es währt noch eine kurze Weile,
daß du durch diese Straße gehst
hinauf, herab die lange Zeile,
und manchmal grüßend stillestehst.

Bald wird der ein' und andre sagen:
Den Alten sehen wir nicht mehr,
er ging an kalt' und warmen Tagen
doch hier sein Stündchen hin und her.

Es sei! Des Lebens volle Schalen
hab ich geneigt an meinen Mund,
und auch des Lebens ganze Qualen
hab ich geschmeckt bis auf den Grund.

Getan ist manches, was ich sollte,
nicht spurlos laß' ich meine Bahn;
doch manches, was ich sollt' und wollte,
wie manches ist noch ungetan!

Wohl sinkt sie immer noch zu frühe
herab, die wohlbekannte Nacht,
doch wer mit aller Sorg und Mühe
hat je sein Tagewerk vollbracht!

Schau um dich! Sieh die hellen Blicke,
der Wangen jugendfrisches Blut,
und sage dir: In jede Lücke
ergießt sich junge Lebensglut.

Es ist gesorgt, brauchst nicht zu sorgen;
mach Platz, die Menschheit stirbt nicht aus.
Sie feiert ewig neue Morgen,
du steige fest ins dunkle Haus!

Friedrich Theodor von Vischer (1807 - 1887)

Gedichte
Der alte Adel

Jüngst sprach zu mir ein faules Holz:
»Ich bin des Pfirsichstammes Sohn,
der viel der edlen Früchte trug
vor mehr als tausend Jahren schon.«
Ich warf es lachend ins Kamin.
Was tu ich mit dem leeren Wicht,
Der prahlerisch zu seinem Ruhm
von alter Ahnen Taten spricht?

Wilhelm Müller (1794 - 1827)